WM Stammdaten effizient nutzen – mit Erweiterungen von Grand Central.

Ob in einem Finanzinstitut oder bei einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft – WM Stammdaten werden auf vielfältige Art und Weise eingesetzt. Von der reinen Abfrage in einer browser-basierten Benutzeroberfläche, zur Überwachung von meldepflichtigen Änderungen und Berechnung synthetischer Felder bis hin zur Lieferung als individueller VF1 Feed an weiterverarbeitende Systeme.

Deshalb sind – um die zentrale Datenbank von Grand Central herum – in den letzten Jahren eine Reihe von Erweiterungen entstanden. Etliche auf Wunsch einzelner Kunden, viele aufgrund gesetzlicher Vorgaben und einige, um die Nutzung von WM Stammdaten noch effizienter zu gestalten. Einige Erweiterungen beschreiben wir Ihnen hier im Detail.

STEIGENDE ANZAHL VON WERTPAPIER-REFERENZDATEN SCHNELLER VERARBEITEN.

Die Anzahl an Wertpapier-Stammdaten steigt rasant. Das Zeitfenster für die (nächtliche) Verarbeitung von Wertpapier-Stammdaten und die Aktualisierung angeschlossener Systeme ist bei vielen Finanzinstituten nicht mehr ausreichend. Die Frage lautet also: Wie schafft es ein Finanzinstitut zukünftig, eine permanent ansteigende Datenmenge in kürzerer Zeit zu verarbeiten? MEHR ERFAHREN.

Grand Central unterstützt Asset-Klassifizierung mit WM Stammdaten.

Für eine der größten Rechtsanwalts- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften haben wir den Grand Central Browser um Funktionen zur Klassifizierung von illiquiden, alternativen Investments (AIF) erweitert. Es lassen sich Felder mit WM Stammdaten (beispielsweise GD-Felder, Erträgnisdaten und Fondspreise) beliebig zusammenstellen und die Ergebnisse für beliebig viele ISINs im Browser anzeigen und nach Excel exportieren. MEHR ERFAHREN.

Grand Central Web Service – Verbindung zum WM Datenservice.

Der Grand Central Web Service ist eine Schnittstelle für Client-Anwendungen, mit der via Internet- oder Intranet-Verbindung auf Finanzinstrumentendaten zugegriffen werden kann, die im Grand Central Data Warehouse gespeichert sind (z. B. alle Produkte des WM Datenservice). Der Web Service bietet eine einfache Möglichkeit, Finanzschnittstellen zu implementieren, ohne SQL-Datenbankabfragen schreiben zu müssen. MEHR ERFAHREN.

Grand Central erkennt Änderungen des Anlagehorizonts für Meldungen an den WM Datenservice.

Auftraggeber dieser individuellen Anpassung von Grand Central ist eine deutsche Landesbank. Im Rahmen der Zielmarktklassifikation muss der Hersteller eines Finanzinstruments u. a. den Anlagehorizont benennen und während der Laufzeit dieses Instruments alle Änderungen der WM Stammdaten melden. Sowohl die Erstellung der Mittelung an den WM Datenservice als auch die Kontrolle, ob diese Änderung vom WM Datenservice umgesetzt worden sind, übernimmt Grand Central. MEHR ERFAHREN.

GRAND CENTRAL ERWEITERUNGEN. JETZT ANFRAGEN.

Sie stehen gerade vor neuen Herausforderungen beim Management von Wertpapier-Referenzdaten? Kontaktieren Sie uns.

+49 (0)421 200 7570
grandcentral@intalus.com